Märchenhafte Anemonen

Märchenhafte Anemonen

Jetzt im August beginnt der große Auftritt der Anemonen. Wir möchten Euch deshalb diese besonderen Blütenschönheiten einmal vorstellen:

Mit bis zu 120 cm Höhe und einer Vielzahl an Einzelblüten sind Herbstanemonen ein echter Hingucker in jedem Garten. An langen Blütenstielen befinden sich leuchtend weiße, rosa oder karminrote, schalenförmige Blüten, die zum Teil halbgefüllt sind und bis in den Oktober hinein für Farbenpracht im Garten sorgen. Die gelben Staubgefäße bilden einen schönen Kontrast zu den Blütenblättern.

Auch für Bienen sind sie eine willkommene Nahrungsquelle und durch ihre späte und lange Blütezeit sehr wertvoll.

Eine Herbstanemone in voller Blüte verzaubert jeden Gartenfreund, denn trotz ihrer Größe wirken Herbstanemonen zierlich und strahlen eine besondere Leichtigkeit aus. Auch nach der Blüte verzieren sie noch den Garten mit wolligen Samenständen, die bis in den Winter hinein verbleiben.

Nach einer Geschichte aus der griechischen Mythologie sind die Anemonen aus den Tränen der Aphrodite um Adonis entstanden.

Herbstanemonen gedeihen am besten auf durchlässigen, humosen Gartenböden, die aber nicht austrocknen sollten. Optimal ist zudem ein halbschattiger Standort. Bei genügend Bodenfeuchtigkeit können sie auch in der Sonne prächtig gedeihen. Beim Einpflanzen verbessern sie den Gartenboden mit einem Bodenaktivator und geben als Grunddüngung eine Handvoll Animalin als organischem Dünger dazu.

In Gruppen mit niedrigen Kissenastern (Aster dumosus), Gräsern wie dem Lampenputzergras (Pennisetum ´Hameln´), Rutenhirse (Panicum virgatum) oder Chinaschilf (Miscanthus sinensisGracillimus) ergeben sich fernöstliche Gartenbilder.

Eine besonders schöne Sorte ist die Anemone „Andrea Atkinson“, ihre weißen Blüten bringen in den dunkleren Morgen- und Abendstunden den Garten zum Leuchten. Gerade alte Rhododendron Büsche wirken nach der Blüte dunkel und langweilig. Mit blühenden Herbstanemonen im Vordergrund kommt neues Leben und Spannung in solche Pflanzungen. Wir empfehlen hier die Fantasy-Anemonen „Cinderella®“, „Pocahontas®“ oder tomentosa „Serenada®“. Alle Sorten haben wunderschöne rosa- oder pinkfarbene Blüten mit leuchtend gelben Staubgefäßen und lassen sich hervorragend miteinander kombinieren.

Ihre Vielseitigkeit beweisen die Herbstanemonen auch noch als Kübelpflanze. Zusammen mit Sommerheide (Calluna) oder Purpurglöckchen (Heuchera) lassen sich prächtige Kübel gestalten, die lange in den Herbst hinein attraktiv sind.

Tipp: Wer immer noch nicht genug von den Herbstanemonen hat, kann sie sich als Blumenstrauß in die Wohnung holen. Auch in der Vase geben sie eine gute Figur ab.