Frühjahrskur für den Teich in 5 Schritten

Frühjahrskur für den Teich in 5 Schritten

Jetzt ist die Zeit für Teichpflege: Eine jährliche gründliche Teichpflege im Frühjahr ist für einen gesunden Teich unverzichtbar und verringert oder vermeidet viele Teichprobleme. Der richtige Zeitpunkt ist nach dem superkalten Frühjahr jetzt gekommen. Nun steigen die Wassertemperaturen wieder deutlich an und der Pflanzenwuchs im Teich beginnt; tierische Bewohner sind nicht mehr vom Winter geschwächt; und auch neue Teichpflanzen können jetzt wieder problemlos im Wasser eingesetzt werden. Wie geht man am besten vor?

Hier zeigen wir Euch die Frühjahrskur in 5 Schritten

1.Vorbereitung

Bevor es richtig losgeht: Sollte sich noch Laub oder auch abgestorbene Pflanzen in Deinem Teich befinden, kannst Du diese mit einem Kescher entfernen. Grundsätzlich können Fische und andere Teichbewohner bei der Teichpflege im Wasser verbleiben. Wenn Du jedoch viel umgestalten möchtest, solltest Du sie vorab in einen „Ersatzteich“ umsetzen, z.B. in mehrere große Wasserbehältnisse. Diese Wasserbehältnisse sollten mit dem Teichwasser befüllt werden, damit die Tiere im Ersatzteich annähernd gleiche Bedingungen vorfinden und das kurzzeitige Umsetzen nicht zum Stressfaktor wird.

2.Pflanzen schneiden und teilen

Greift beherzt zur Schere: Ein satter Frühjahrsschnitt fördert den Wuchs der Wasserpflanzen und grenzt zugleich deren Lebensraum deutlich ein, dadurch erhalten auch schwächere Pflanzen eine gute Wachstums-Chance im Gartenteich. Zusätzlich entzieht die Entfernung der abgestorbenen Pflanzenteile Algen Nährstoffe. Die abgeschnittenen Pflanzenreste können auf dem Kompost entsorgt werden.

Pflanzen, die im letzten Jahr stark gewachsen sind, sollten geteilt werden. Wenn die Teichpflanzen in Pflanzkörbe gepflanzt wurden, erleichtert das die Teilung erheblich, weshalb wir das gern empfehlen. Entnimm die Pflanzen einfach zum Teilen aus den Körben und teile sie im Wurzelbereich mit einem Spaten. Dieser Schritt ist etwas schwieriger, wenn sich die Teichpflanzen fest verwurzelt im Erdreich eines Naturteiches befinden, weshalb wir diese Art des Teichbepflanzens nur an niedrigen Wasserstellen empfehlen.

3.Schlamm- und Algenbeseitigung

….ist die halbe Miete. Auch in einem Gartenteich können sich Schadstoffe breit machen, die ihn zu einer stinkenden Brühe umwandeln. Algen vermehren sich insbesondere im Frühjahr aufgrund der Wärme oft rasant. Nährboden ist ihnen dabei Teichschlamm, der sich über den Winter aus Herbstlaub und Pflanzenresten gebildet hat. Das Überangebot an Nährstoffen aus dem Schlamm im Wasser, gibt den ungeliebten grünen Plagegeistern reichlich Nahrung. Wir führen ausgewählte Schlammsauger, die diesen Kreislauf stoppen. Hat das Algenwachstum bereits begonnen, ist ein Teichfilter von Oase die Lösung. Kleine Schwebealgen, welche den Teich trübe erscheinen lassen, können Dank des integrierten UVC-Vorklärgerätes dem Teich entnommen werden. Durch Bestrahlung mit UVC Licht verklumpen diese und können besser herausgefiltert werden. Die Fadenalge wiederum ernährt sich von Phosphat aus dem Teichwasser. Ist sie einmal vorhanden, kann sie durch das Abkeschern dem Teich entnommen werden. Bei größeren Teichen empfiehlt sich eine Algenbehandlung. Das Platzieren von Phosless-Filtersäulen sorgt dafür, dass das Phosphat aus dem Teichwasser gebunden wird. Der Fadenalge wird die Wachstumsgrundlage genommen.

Bei uns erhaltet Ihr auch fleißige Helfer, die bei der Teichpflege unterstützen und Algen auf natürliche Weise bekämpfen. Der Europäische Edelkrebs beispielsweise wird auch die „Gesundheitspolizei des Gartenteichs“ genannt. Die große Teichmuschel unterstützt Deinen Teichfilter und filtert bis zu 500L Wasser am Tag. Aber auch Sumpfdeckel und Posthornschnecken leisten Großes. Wir beraten Euch gern!

4.Neue Teichpflanzen setzen

Jetzt ist der ideale Zeitpunkt. Lasst Euch von unserem umfangreichen Sortiment inspirieren und entdeckt bei uns Seerosen, Wasserlilien, Seegras und dergleichen mehr. Natürlich lassen sich auch die frischgeteilten Teichpflanzen in Teichkörbe einpflanzen und ins Wasser setzen. Mit der richtigen Auswahl sorgt man für klares Wasser im Gartenteich!

5.Wasserspiele aus dem Winterquartier holen

Nachdem die Pflanzen und Tiere im Gartenteich gut versorgt sind, könnt Ihr nun auch wieder die über die Wintermonate entnommenen Wasserspiele einsetzen. Hierzu zählen Teichnebler, Wasserspeier, Fontänen, Wasserbeleuchtung und Co. Wichtig ist jedoch, dass all diese Teichtechnik vor dem Einsetzen noch einmal ausprobiert und eventuell auch gewartet wird. Schaut Euch auch gern unsere Ideen an, falls etwas fehlt.